Alle Stücke seit 2004

BE-ZIEH-UNG
Beziehung

16.5.2017 im THEO

Vorführung der Theatergruppe 50PLUS des Theaterkurses der VHS Perchtoldsdorf.
 
Alles, was wir als Menschen tun, steht in BEZIEHUNG zu (meist) jemandem.

So haben wir ein Text- und Musikgemisch, das von Mamma Mia über Loriot, von Martin Walser bis zu Bruno Klimek und zu den kürzesten Geschichten der Welt reicht, theatral aufbereitet und in Beziehung zu UNS gesetzt. Die Theatergruppe 50PLUS des Theaterkurses der VHS Perchtoldsdorf 2017 stellt sich vor.

Flyer mit Inhalt und Ensemble zum Downloaden

Flyer zum Downloaden (52,4 KiB)
Tartuffe
Tartuffe

11., 12. + 14.5.2017 im Ateliertheater

Komödie in fünf Akten

Molière schrieb Tartuffe im 17. Jahrhundert. Seine Fähigkeit, Gesellschaftskritik – in diesem Fall an der „Scheinheiligkeit“ ganz allgemein – mit Humor zu versehen, lässt uns dieses Stück bis heute als gelungene, farcenhafte Komödie verstehen. Es ist ihm mit Tartuffe außerdem gelungen, ganz eigenständige Frauenfiguren, die nicht nur angepasst an Herrschaftsverhältnisse agieren, zu entwickeln.

Das Ensemble

Die Performancegruppe THEATER! wurde 2013 gegründet und besteht ausschließlich aus Amateuren. 

Geleitet wird die Gruppe von Birgit Oswald.

 

Plakat, Stückbeschreibung und Besetzung zum Downloaden

Plakat zum Downloaden (1,3 MiB)
Cyrano
Cyrano

23.3.-7.5.2017 im THEO

Ein Stück für Jugendliche von 11-15 Jahren

von Edmond Rostand / Jo Roets / Greet Vissers

 

Premiere: 23. März 2017

Vorstellungen jeweils von Do. bis So. vom 23. März bis 7. Mai 2017

spielfreie Tage während der Osterferien: 13., 14., 15. + 16. April

 

Die Geschichte des genialen Poeten und Fechtkünstlers, der wegen seiner riesigen Nase der bezaubernden Roxane seine Liebe nicht zu offenbaren wagt, ist ein turbulentes Schauspiel voller Abenteuer, Romantik und leichtfüßigem Witz, das zeigt, dass es nicht auf Äußerlichkeiten ankommt und man in Zeiten von Castingshows und Model-Bewerben nicht das echte Leben verpassen darf.

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Und Cyrano de Bergerac findet sich hässlich. Denn der geniale Poet und gefürchtete Fechtkünstler ist mit einer großen Nase gesegnet, einem wahrhaft gewaltigen Zinken! Cyrano liebt die bezaubernde Roxane, wagt aber wegen seines vermeintlichen Schönheitsfehlers nicht, ihr seine Gefühle zu offenbaren. Roxane verliebt sich in den jungen Kadetten Christian, aber vor allem in dessen poetische Sprache und seine Briefe. Allerdings ahnt sie nicht, dass in Wahrheit Cyrano der Ghostwriter und Stichwortgeber ist…

Der eine Mann ist schön, findet jedoch keine Worte, der andere hat einen äußerlichen Makel, versteht es aber, Gefühle in wunderbare Sätze zu formen. Erst am Ende seines Lebens erkennt Cyrano, dass er bei Roxane immer die Nase vorn hatte.

Jo Roets und Greet Vissers haben das Stück von Edmond Rostand, einst für fünfzig Akteure geschrieben, auf drei Schauspieler verdichtet. Entstanden ist ein Schauspiel voller Abenteuer, Romantik und leichtfüßigem Witz, das aktuelle Themen anspricht: Schönheitswahn und Körperkult in Zeiten von Castingshows und Model-Bewerben und die Frage nach der Selbstwahrnehmung im Spiegel der Mitmenschen und von Facebook. Eine romantische Liebesgeschichte, die zeigt, dass es nicht auf Äußerlichkeiten ankommt und dass man wegen eines falschen Perfektionszwangs nicht das echte Leben verpassen darf.

Regie: Birgit Oswald

Besetzung: Klemens Dellacher, Clara Diemling, Victor Kautsch

Plakat mit Vorstellungsterminen Downloaden

Plakat zum Downloaden (1,1 MiB)
Die Kuh Rosmarie
Die Kuh Rosemarie

19.1.-5.3.2017 im THEO

Ein Stück für alle von 4-10

von Andri Beyeler

Premiere: 19. Jänner 2017
Vorstellungen jeweils von Do. bis So. vom 19. Jänner bis zum 5. März 2017
Ausnahme: spielfreie Tage vom 9.-12. Februar 2017 (Semesterferien)


Die Kuh Rosmarie nervt! Alles könnte so schön sein auf dem Bauernhof, wenn nicht Rosmarie mit ihrer penetranten Besserwisserei die Bewohner zur Verzweiflung bringen würde. Mit allen Tieren kommandiert sie herum. Das Schwein soll sich nicht im Dreck suhlen. Der Hund wird angemotzt, weil er beim Fressen so schlingt, das Huhn, weil es beim Eierlegen laut gackert. Und der Goldfisch badet nackt, igitt!
Keiner kann es Rosmarie recht machen. Und schließlich will sie sogar dem Bauern vorschreiben, wie er seine Zähne zu putzen hat! Da platzt selbst dem gutmütigen Mann der Kragen. Kurz entschlossen steckt er Rosmarie in den nächsten Flieger nach Afrika.
Frieden kehrt ein. Doch nach kurzer Zeit geschehen seltsame Dinge: Auf dem Bauernhof tauchen verzweifelte Tiere aus Afrika auf und bitten um Hilfe. Zu Hause gefällt es ihnen nicht mehr, seit dort eine besserwisserische Kuh ihr Unwesen treibt. Da hat der Bauer eine Idee…
Zwei Schauspielerinnen in zwölf Rollen erzählen eine turbulente Geschichte mit köstlichen Dialogen und zeigen in rasantem Spiel, wie man sich gegen Meckertanten und Spaßverderber höchst vergnüglich wehrt. Ein starkes Stück, das Mut macht, man selbst zu sein.
Nachdem „Die Kuh Rosmarie“ bereits 2004 für den Deutschen Kindertheaterpreis nominiert war, erhielt der Schweizer Dramatiker Andri Beyeler für seine Kinder- und Jugendstücke den renommierten Brüder-Grimm-Preis.

Regie:    Birgit Oswald

Besetzung:     Karoline Gans, Isabell Pannagl

Plakat mit Vorstellungsterminen Downloaden

Plakat zum Downloaden (1,6 MiB)
Aufführung der Schauspielakademie

15.1.2017 im Kulturzentrum Perchtoldsdorf

Plakat zum Downloaden

Plakat zum Downloaden (198,3 KiB)
Eine seltsame Weihnachtsgeschichte
Eine seltsame Weihnachtsgeschichte

22.-24.12.2016 im THEO

Ein Frosch, ein Stier und zwei Heilige KönigINNEN - was das gibt? Eine wahrlich seltsame Weihnachtsgeschichte.

Die Geschichte der Heiligen Nacht einmal anders erzählt: menschlich - tierisch - und mit einem großen Augenzwinkern.

Für die ganze Familie von 4-99 Jahren!

Am 22.12. um 16 Uhr

Am 23.12. um 16 Uhr

Am 24.12. um 11 Uhr

Damit alle in Frieden und mit einem Lächeln auf den Lippen in den Weihnachtsabend gleiten können!

Es spielen: Stefan Falkner, Theresa Schwarzkopf, Jonathan Seebacher, Anna Zucker

Inszenierung: Birgit Oswald

Plakat mit Vorstellungsterminen Downloaden

Theo Plakat zum Downloaden (817,6 KiB)
Pinguine können keine Topfentorte backen
Pinguine können keine Topfentorte backen

Regie: Birgit Oswald

 

Ein Stück für alle von 6-99

von Ulrich Hub

Premiere: 10. November 2016
Vorstellungen jeweils von Do. bis So. vom 10. November bis zum 18. Dezember 2016

Zwei Pinguine, ein kurzsichtiger Maulwurf und ein Huhn mit Staubsauger. Was das gibt? Ein riesiges Schlamassel! Vor allem, wenn eine unwiderstehliche Geburtstagstorte aufgefuttert wurde und der wahre Besitzer abgelenkt werden muss. Aber: Können Hühner Topfentorte backen? Ein aberwitzig-komisches Theaterstück über tierisch-menschliche Schwächen.

Mehr Informationen auf der THEO Website.

 

Wie Dilldapp nach dem Riesen ging
Wie Dilldapp nach dem Riesen ging

Regie: Birgit Oswald

Dramaturgie: Doris Happl, Joachim Henn
Bühne & Kostüme: Richard Prack, Natalie Pedetti, Birgit Oswald
Musik: Karoline Gans

 

Premiere 25. August 2016
um 16:30 Uhr
vor dem Kulturzentrum Perchtoldsdorf, Beatrixgasse 5a (Open Air)

bei Schlechtwetter: Im Kulturzentrum

Karten 12,- Euro pro Person
InfoCenter der Marktgemeinde Perchtoldsdorf
Marktplatz 10, 2380 Perchtoldsdorf 
T 01/866 83-400
E info@perchtoldsdorf.at
W http://www.perchtoldsdorf.at/kartenbuero.html

 

Postkarte mit Vorstellungsterminen gibt es hier zum Download.

Kritik der NÖN (7.9.2016)

Cinderella (Oper im Knappenhof)
Cinderella

von Peter Maxwell Davies

OPER IM KNAPPENHOF

Regie: Birgit Oswald
Gesamtleitung: Maria Jenner
Musikalische Leitung: Anthony Jenner
Kostüme: Birgit Oswald, Natalie Pedetti
Kinderchor-Leitung: Ingrid Verbaeys

TERMINE
Öffentliche Generalprobe: Freitag, 17. Juni 2016 um 20:00 Uhr
Samstag, 18. Juni 2016, 20:00 Uhr
Sonntag, 19. Juni 2016, 20:00 Uhr
im Knappenhof der Franz Schmidt-Musikschule Perchtoldsdorf (Open Air)
bei Schlechtwetter: Im Festsaal des Kulturzentrums, Beatrixgasse 5a

KARTEN
Vorverkauf: € 16,-- Erwachsene
Abendkasse: € 20,-- Erwachsene
Jugendpreis bis 18 Jahre: € 11;--

Verkauf:
InfoCenter Marktplatz 10, 2380 Perchtoldsdorf
E-Mail: info@perchtoldsdorf.at
Telefon: 01/866 83-400
Internet: http://www.perchtoldsdorf.at/kartenbuero.html

Plakat mit Vorstellungsterminen hier zum Download, Programm gibt es hier.

Pressebericht
Yvonne die Burgunderprinzessin
Fisch Yvonne

INHALT
Yvonne spricht nicht. Sie sagt nur ein paar Sätze. Dennoch ist sie weder renitent noch behindert. Was passiert, wenn der Prinz dieses merkwürdige Mädchen an seinen Königshof bugsiert, sie seinen Eltern vorstellt und sie - oh Schreck! – sogar HEIRATEN möchte? Entsetzen macht sich breit, Pseudo “Integrationswille“, danach Ärger, Furcht und schließlich Mordlust. Jemand, der sich ANDERS verhält und dieses Verhalten auch nicht aufgibt, ist bei uns nicht erwünscht, selbst wenn er keiner Fliege etwas zuleide tut. ANDERSSEIN macht Angst.


BESETZUNG
Margit Berner, Dinah Czezik-Müller, Christine Grivas, Julian Happenhofer, Ulli Jaksch, Sandra Luger, Markus Neumann, Chris Oswald, Carmen Rodríguez de la Rosa und Meinrad Winge
Die Mitglieder der Performancegruppe THEATER! sind ausschließlich AmateurInnen. 
Regie: Birgit Oswald


TERMINE
12. + 13. März 2016 um 19:30 Uhr
13. April 2016 um 19:30 Uhr 
OFF-Theater, Kirchengasse 41, 1070 Wien 
http://www.off-theater.at/off-home.html
2. Oktober 2016 um 19:30 Uhr
SCHWARZBERG, Schwarzenbergplatz 10, 1040 Wien
http://www.schwarzberg.wien/


KARTEN
Kartenbestellungen: yvonnedieburgunderprinzessin@gmx.at
Kartenpreis: 15,- € / freie Platzwahl

Plakat mit Vorstellungsterminen und Programmzettel zum Downloaden

Der Zauberer von Oos
Der Zauberer von Oos

Regie: Birgit Oswald

Dramaturgie: Joachim Henn
Komposition: Erich A. Radke
Bühne: Anna Arens-Hawlik


Premiere 27. August 2015 16:30 Uhr
am Kulturzentrum Perchtoldsdorf, Beatrixgasse 5a
bei Schlechtwetter: Im Kulturzentrum

 

Karten 12,- Euro pro Person
InfoCenter Marktplatz 10,
2380 Perchtoldsdorf
info@perchtoldsdorf.at


T 01/866 83-400


Postkarte mit Vorstellungsterminen hier zum Download

Die Paar Probleme
Die Paar Probleme

Ein Abend über den Paar-lauf.
Liebe, Eifersucht, Triebe, Wut,
Kannibalismus, Spießertum,
Aufbegehren und Begehren.

Szenische Collage mit Texten von Loriot,
Wedekind, Bruckner, Kästner, Klimek u.v.a.

Die spielenden Mitglieder der Performance Gruppe THEATER!
sind ausschließlich AmateurInnen

 

21. + 22. März 2015 um 19:30 Uhr
KIP. Kunst im Prückel
www.kip.co.at // 01-512 54 00

Regie: Birgit Oswald

Postkarte mit Vorstellungsterminen hier zum Download

Presse Die Paar Probleme
Pressebericht
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivührer
Jim Knopf

Nach Michael Ende
SommerKinderTheater in Perchtoldsdorf

Regie: Birgit Oswald
Dramaturgie: Joachim Henn
Postkarte mit Vorstellungsterminen hier zum Download

Presse Die Paar Probleme
Pressebericht
Full Moon
Full Moon

Shakespeare in den Kopf geschaut
Eine Collage aus Was ihr wollt, Romeo und Julia, Hamlet, Macbeth, Sommernachtstraum.


Mit: Sarah Oswald, Klaus Schaurhofer, Markus Neumann
Regie: Birgit Oswald

Kunst im Prückel/ WIEN

Das Dschungelbuch
Das Dschungelbuch

von Gerold Theobalt
SommerKinderTheater in Perchtoldsdorf

Regie: Birgit Oswald
Dramaturgie: Joachim Henn
 

Postkarte zum Download
Sponsoren Infos zum Download

Pressebericht
Pressebericht
Ich und Du
Ich und Du

von Ingeborg von Zadow
Dschungel Wien

Regie: Birgit Oswald
Dramaturgie: Joachim Henn
Mit: Karoline Gans, Victor Kautsch

 

Postkarte zum Download

Das Fest
Das Fest

Nach dem gleichnamigen Stück
von Thomas Vinterberg

Theatergruppe Schräglage
Konzept & Regie: Birgit Oswald

 

Postkarte zum Download

Am Samstag kam das Sams zurück
Am Samstag kam das Sams zurück

Von Paul Maar
SommerKinderTheater Perchtoldsdorf


Regie: Birgit Oswald
Dramaturgie: Joachim Henn

Programmflyer zum Download

Pressebericht
Pressebericht
Eine Woche voller Samstage
Eine Woche voller Samstage

von Paul Maar
SommerKinderTheater Perchtoldsdorf bei Wien

AUSGEZEICHNET ALS "HERAUSRAGENDES
SOMMERTHEATER FÜR KINDER"

 

Postkarte zum Download

Pressebericht
Pressebericht
Schuldig geboren
Schuldig geboren

Regie und Fassung von Birgit Oswald

Ein Abend wider das Vergessen mit der Theatergruppe Wildbrett

Eine Veranstaltung im Rahmen der Woche des Gedenkens, initiiert von der Bezirksversammlung Hamburg-Nord.


Goldbek Haus Hamburg

An der Arche um acht
Das Rätsel der gestohlenen Stimmen
Yvonne die Burgunderprinzessin

2006

Yvonne die Burgunderprinzessin

von Witold Gombrowicz

Schlosstheater Moers

Pressebericht
Pressebericht
Ich und Du

2006

Ich und Du

von Ingeborg von Zadow

SommerKinderTheater in Perchtoldsdorf

Pressebericht
Pressebericht
Wieviel Heimat
Wieviel Heimat

Ensembleprojekt

Schlosstheater Moers

Pressebericht
Pressebericht